Holzarten kennenlernen

Holzarten kennenlernen

holzarten kennenlernen

In der stabilen Kiste aus Ahornholz sind 13 Holzarten und 14 Holzwerkstoffe Materialien, die Kinder und Jugendliche in Freizeit und Alltag kennenlernen. Dazu können Sie schon hier einige Museumsstücke kennenlernen. bei denen zermahlenes oder zerspantes Holz zusammengefügt wird, z.B. zu Platten. Atlas der Holzarten: Hölzer in Wort und Bild | Aidan Walker | ISBN: | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch. In früheren Zeiten waren die Menschen davon überzeugt, dass bestimmte Baumarten und Holzarten unterschiedliche Wirkungen auf den Menschen haben. Was früher zum Alltagswissen gehörte, aber durch die Begeisterung für neue Materialien verloren ging, wird jetzt von der Wissenschaft wieder entdeckt. Diese Liste der Holzarten enthält die wichtigsten Eigenschaften verschiedener Hölzer, die als Werkstoff und Brennholz verwendet werden. holzarten kennenlernen

Was früher zum Alltagswissen gehörte, aber durch die Begeisterung für neue Materialien holzarten kennenlernen ging, wird jetzt von der Wissenschaft wieder entdeckt.

Holzarten kennenlernen wurde vorwiegend Holz für Geschirr, Werkzeuge und als Vorratsbehälter bzw. Unterlage für Nahrungsmittel verwendet, seither aber weitgehend von anderen Materialien wie Keramik, Metall oder Kunststoff verdrängt. Einige Dinge haben sich aber erhalten, wird doch zum Beispiel dem Wein aus dem Eichenfass ein besonders edles Aroma zugeschrieben und ist aufgrund der Rutschfestigkeit, der guten Schlagabsorbierung und der geringen Abstumpfung von Messern Holz als Schneid- und Hackunterlage bis heute beliebt und in Verwendung.

Seit den ern hat sich jedoch mit der Einführung der Kunststoffe immer mehr die Ansicht verbreitet, Holz sei unhygienisch. Insbesondere mehrten sich Aussagen über die schlechte Reinigungsfähigkeit des Holzes und entsprechende Vorteile holzarten kennenlernen Kunststoffbrettern.

Dies hat sich auch in der Gesetzgebung niedergeschlagen. In vielen nationalen sowie europäischen Gesetzen und Richtlinien finden sich Vorschriften, die Holz im Zusammenhang mit Lebensmitteln verbieten oder zumindest dessen Holzarten kennenlernen stark einschränken. Bis vor wenigen Jahren holzarten kennenlernen sich an diesem Meinungsbild kaum etwas geändert.

Aufsehen erregte deshalb eine US-amerikanische Studie aus dem Jahrewo unter verschiedenen Bedingungen Schneidbretter aus unterschiedlichen Harthölzern z. Buche, Ahorn und Eiche mit Kunststoffen unter anderem auch Polyethylen verglichen wurden. Diese Untersuchungen zeigten, dass die Holzoberflächen kurze Zeit nach der Kontamination mit Bakterien unter fast allen Bedingungen deutlich niedrigere Keimzahlen aufweisen als Kunststoffbretter.

Auch bezüglich der Reinigung relativierten die Ergebnisse die Vorurteile, denn insbesondere bei gebrauchten Kunststoffbrettern gestaltete sich diese wesentlich schwieriger als erwartet. Dabei wurde versucht, den realen Gebrauch in Haushalt- und Gewerbeküchen modellhaft darzustellen.

In allen Studien wurde das holzarten kennenlernen Verhalten von Holz auf zwei wesentliche Faktoren zurückgeführt: Die poröse Struktur von Holz wurde immer als Nachteil gegenüber Kunststoff dargestellt. Der damit einhergehende Wasserentzug schafft für Bakterien eine lebensfeindliche Atmosphäre und führt zu ihrem John mellencamp dating 2014. Diese physikalische Eigenschaft trifft auf alle Holzarten zu.

Bei einigen extraktstoffreichen Hölzern, wie Kiefer, Eiche oder Lärche, bewirken die Inhaltsstoffe eine zusätzliche Verstärkung der keimabtötenden Wirkung. Untersuchungen an neuen und gebrauchten Schneidbrettern, mit unbehandelter oder gefetteter Oberfläche, brachten überraschende Ergebnisse. Ob frisch gehobelte und somit glatte oder durch Messerschnitte zerfurchte Oberflächen — Ahorn- und Buchenholz wiesen holzarten kennenlernen ein minimales Bakterienwachstum auf.

Da die für die Bakterien lebensnotwendige Flüssigkeit nicht vom Zellmaterial absorbiert werden kann, wird ein verlängertes Bakterienüberleben ermöglicht. Im Vergleich dazu hat die Polyethylenoberfläche in allen Fällen die stärkste Bakterienvermehrung gezeigt.

Interessant ist auch die Erkenntnis, dass auf allen Oberflächen — Holz wie auch Kunststoff — nach der Holzarten kennenlernen mit einem Geschirrspülmittel praktisch keine Keime registriert werden konnten. Im Rasterelektronenmikroskop sieht man, dass sich Polyethylenbretter nach kurzem Gebrauch in der Rauigkeit kaum von Holzbrettern unterscheiden.

Holz wurde also bisher zu Unrecht als unhygienischer Werk- und Rohstoff verurteilt. Die Verwendung von Holz im Zusammenhang mit Lebensmitteln, aber auch als Verpackungsmaterial wird durch nationale oder EU-weite Regelungen vielfach ausgeschlossen. Die neuen Untersuchungsergebnisse bewirken holzarten kennenlernen nun ein Überdenken dieser gesetzlichen Grundlagen und es gibt Bestrebungen, eine Gleichstellung aller Werkstoffe herbeizuführen.

Dieser Artikel ist abgelegt in: Holzarten Artenvielfalt und Eigenschaften Merkmale.

0 thoughts on “Holzarten kennenlernen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.